Kursübersicht

https://mlpgmg6oo0m5.i.optimole.com/WYRLVk0-_CPVHPnq/w:auto/h:auto/q:90/https://zdi-best.de/wp-content/uploads/2021/09/3D_Druck_web.jpg

3D-Druck – Recycling und Upcycling (Herbstferien)

Thema

3D-Druck

Was kann man aus kaputten, weggeworfenen Dingen und dem Einsatz eines 3D-Druckers machen? – Weiterentwickeln statt wegwerfen! In diesem Kurs hast du die Chance ein einzigartiges Produkt mit Hilfe eines ganz neuem Upcycling-Konzeptes zu entwickeln und zu fertigen. Hinter dem Gedanken von Upcycling steckt die Wiederverwertung von Abfallwaren in Form von weiterentwickelten Gegenständen. Wir sind leider eine Wegwerfgesellschaft, die teilweise noch funktionierende Gegenstände einfach in den Müll wirft, sobald wir, zum Beispiel, die Farbe nicht mehr mögen oder das Packmittel nicht mehr benötigen. Upcycling ist einfach cool, denn man hat fast unendliche Möglichkeiten, sich daraus selbst Unikate herzustellen. Mit dem Einsatz eines innovativen 3D-Druckers können Abfallprodukte mit Werkstücken aus dem 3D-Drucker verknüpft werden. Es entstehen weiterentwickelte innovative Produkte, ganz besonders originelle und individuelle Unikate.

Mithilfe eines kostenlosen 3D-CAD-Programms kannst du während des Kurses ein eigenes Produkt, sei es ein Ersatz für den kaputtgegangenen Batteriedeckel deines Weckers, ein Clip für deine Fahrradtasche, ein Armband oder ein Schlüsselanhänger, eigenständig am PC entwerfen und für den 3D-Druck vorbereiten. Unsere Dozenten werden deinen Entwurf im Laufe des Kurses und danach auf einem 3D-Drucker fertigstellen. Dein fertiges Produkt kannst du dann nach Absprache auf dem Campus Freudenberg abholen. Die Arbeit eines 3D-Druckers wirst du während des Kurses live beobachten.

Dieses bestehende Kurskonzept wurde nun um eine weitere ganz innovative Komponente ergänzt: Jetzt stellen wir sogar unser eigenes Filament (Druckmaterial zum Betreiben eines 3D-Druckers – in etwa so wie Papier und Tinte für einen „normalen Drucker“) aus ganz gewöhnlichen Kunststoffabfällen selber her. Aufgrund des Online-Kurses haben wir für dich die Kunststoffsuche im Wald übernommen, die verschiedenen Abfallprodukte nach Kunststoffart sortiert (je nach Zusammensetzung des Plastiks), gesäubert und zerkleinert, so dass diese Kunststoffabfälle nun die Basis für unser eigenes recyceltes Filament darstellen und mit Hilfe eines sogenannten „Filament Maker“ dazu aufgearbeitet werden. Du kannst bei diesem Prozess während des Kurses live dabei sein.

Die Welt ist voller Müll und Ideen, bringen wir sie zusammen und machen etwas Einzigartiges daraus!



ausgebucht

Foto: BeST

Standort

Bergische Universität Wuppertal (Campus Freudenberg)

Rainer-Gruenter-Straße 21
42119 Wuppertal

Kursdurchführung:

TermineDatumBeginnDauer
1. Montag, 18.10.2021 10:00 Uhr 4 Stunden
2. Dienstag, 19.10.2021 10:00 Uhr 4 Stunden
3. Mittwoch, 20.10.2021 10:00 Uhr 4 Stunden

Zurück zur Übersicht...

hier geht es zur Kursanmeldung